• Die besten Angebote 2021.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Martell Cognac

Inhaltsverzeichnis

    Martell Cognac: Wenn man sich einen wahrhaft edlen Tropfen Cognac gönnen möchte ist man bei Martell Cognac richtig. Sollte man sich eine Flasche Martell Cognac günstig kaufen können sollte man sie richtig geniessen.

    Martell Cognac – einer der ältesten Cognac der Welt

    Es gibt Martell Cognac bereits seit dem Jahr 1715. Damit ist er einer der ältesten existierenden Cognac Marken der Welt. Die Firmengeschichte beginnt an der Charente, als Jean Martell , der eigentlich auch Jersey stammte, als junger Mann den Handel mit Cognac begann und sein erste Cognac Haus eröffnete. Jean Martell war sehr geschickt und heiratete in zweiter Ehe die Tochter von Cognac Händlern. Er war ebenso geschäftstüchtig und machte sich sehr schnell mit der Herstellung von Cognac vertraut. Er hatte hohe Ziele und arbeitete hart daran, diese auch umzusetzen.

    martellcognac

    Bereits im Jahr 1720 war er in der Lage, seinen Cognac vor allen Dingen in England auszuliefern, aber auch in anderen nordeuropäischen Staaten hatte er bereits Kundschaft. Damit war er einer der ersten Betriebe, die in dieser Zeit einen Export hatten, was ihm einen enormen Marktvorteil verschaffte. Im Jahr 1721 konnte er bereits die stattliche Anzahl von 200.000 Litern pro Jahr exportieren, was zu dieser Zeit eine enormel Menge war. Im Jahr 1753 verstarb er allerdings und seine Witwe Rachel kümmerte sich von nun an um das Unternehmen. Sie gab es an ihre beiden Söhne Frederick und Jean ab, die die Firmengeschicke in die Hand nahmen. Im Jahr 1814 war man bei Martell Cognac bereits in der Lage, große Mengen nach England zu exportieren, was zu dieser Zeit nicht selbstverstândlich war. Von dort aus begann die Marke um die Welt zu reisen und man schaffte es, sich einen Namen auf der Welt zu machen und die Marke um den gesamten Globus verteilt zu etablieren.

    Die Abfüllung des Cognac in Flaschen erfolgte ab dem Jahr 1797.

    Gerade auf dem asiatischen Markt ist die Marke in Japan, Korea und auch in Vietnam sehr begehrt und beliebt.

    Im Jahr 1987 übernahm die Seagram Gruppe Martell Cognac, was ein normales Prozedere in der Nische ist, kleine Familienbetriebe sind zu großen Teilen im Laufe der Zeit von wenigen großen Konzernen übernommen worden. Dabei achtet die Seagram Gruppe darauf, dem Erbe von Martell Cognac gerecht zu werden und weiterhin einen Cognac der Extraklasse zu vermarkten, denn letzten Endes ist es der Name Martell Cognac und nicht der Name Seagram, den die Kunden aufgrund der exzellenten Qualität schätzen. Heute kann die Firma bis zu 22 Millionen Flaschen jährlich verkaufen.

    Martell Cognac und die Reisenden sowie die grossen Anlässe

    Im Jahr 1831 entwickelte man bei Martell Cognac den ersten VSOP Cognac. Er stellt eine Mittelstufe zwischen VS und XO dar. Damit versprach man sich, die Exporte der Marke weiter voran treiben zu können. Beim Unternehmen selbst war man überrascht, dass der asiatische Markt so boomte und man viele Anhänger von Martell Cognac in Japan, Korea, Vietnam, Malaysia und sogar in Indonesien gewinnen konnte. Wenn man also eine Reise nach Asian macht und eine Flasche Martell Cognac günstig kaufen möchte wird man feststellen, dass das gar kein Problem ist.

    Man schaffte es zu dieser Zeit ebenso, mit Martell Cognac den gastronomischen Bereich für sich z gewinnen und den Cognac auf Reisen wie an Bord von Schiffen (unter anderem auch dem Kreuzer der britischen Königsfamilie, der Queen Mary) und auch in Flugzeugen wie der Concorde zu servieren. Wie man sehen kann, sind beides exquisite Reisen gewesen und der Cognac etablierte sich zu einer edlen Marke. Auch bei Staatsbesuchen wie zum Beispiel dem japanischen Kaiser Hirohite im Jahr 1971 in Frankreich wurde Martell Cognac gereicht.

    Seit dem Jahr 1986 wird Martell Cognac Cordon Bleu als fester Bestandteil im Orient Express serviert, der zwischen Venedig und Kopenhagen fährt. Auch in Filmen hatte Martell Cognac Auftritte, erstmals im Jahr 1979 im Film „Apocalypse Now“. Ungefähr 20 Jahre später brachte man die Flasche mit blauer Schleife bei Martell Cognac heraus. Es ist bis heute das bekannteste Produkt, das die Destillerie im Angebot hat. Seit dem Jahr 2006 ist die Marke Mitglied in dem Verband Comite Colbert. Dies ist ein Zusammenschluss der Luxusmarken aus Frankreich, die die Art de Vivre fördern und international vertreten.

    2009 brachte Martell den L’Or de Jean Martell auf den Markt. Dieser war in der Firmengeschichte der bisherige Höhepunkt. Als er gefolgt wurde knappe 2 Jahre später von Chanteloup Perspective wurde dies den Fähigkeiten des erfahrenen Kellermeisters von Martell zugesprochen. Im Jahr 2015 feierte Martell sein 300 Jähriges Firmenbestehen. Dies wurde im grossen Rahmen im Schloss Versailles gefeiert und es waren 300 exklusive Gäste aus aller Welt geladen.

    Wie wird Martell Cognac hergestellt?

    Wer sich eine Flasche Martell Cognac günstig kaufen kann wird sich vielleicht auch die Frage stellen, wie dieser exquisite Cognac hergestellt wird. Dafür müssen wir eine Reise antreten nach Frankreich in die Region des Cognac. Denn nach dem französischen Gesetz darf sich ein Cognac nur als solcher bezeichnen, wenn er aus der Region des Cognac stammt. In Charente hat das Unternehmen seinen Firmensitz. Dies liegt in der Nähe der atlantischen Küse, von der Sonne verwöhnt und überzeugend mit einem milden und maritimen Klima. Die Qualität der Trauben ist optimal, da die Bedingungen für den Weinanbau dort perfekt sind.

    martell_cognac

    Bereits mit der Firmengründung wurden die Crus für den Cognac von Jean Martell selbst ausgewählt. Er nahm Uni Blanc Trauben, die dem Cognac ein blumiges Aroma geben und eine Geschmeidigkeit, die dem kieselsäure haltigen Boden rund um Charente zu verdanken ist. Der Weisswein wird in Kupferbrennblasen gegeben und gibt ein Destillat frei. Dabei ist es sehr wichtig, dass es sich um kupferne Brennblasen handelt, denn sie geben dem Cognac seine Geschmeidigkeit. Dabei unterscheidet sich der Brand von anderen Herstellern, weil sie klare Weine destillieren. Der Brennmeister und sein Team überwachen diesen Vorgang sehr genau, denn dieser ist die Basis für den guten Geschmack des Cognac. Die Zeit und die Temperatur ist bei diesem Vorgang kritisch und muss genau überwacht werden.

    Nach der Destillation werden die entstandenen Branntweine in Eichenfässern gelagert. Dies dauert mehrere Jahre, in denen die Eiche dem Eau de Cie seine Aromen in ihrer gesamten Komplexität, die Struktur und letzten Endes auch die Farbe in seinem Bernsteinton abgibt. Bei Martell Cognac verwendet man dabei nur feinkörnige Eiche. Sie besitzt die Fähigkeit, dem Destillat Noten von roten Früchten, Chutney, Blumen, Vanille und Trockenfrüchten zu geben. Die Eichen werden extra eng zusammen gepflanzt, damit sie ein stärkeres Aroma entwickeln können, das an den Cognac abgegeben wird.

    Die in Frankreich vorgeschriebene Lagerung für einen Cognac beträgt zwei Jahre. Bei Martell Cognac lagern einige bis zu ganzen 70 Jahren. Dabei fällt dem Kellermeister, der gerade in den Diensten des Cognac ist, die Branntweine regelmäßig zu prüfen und den Zeitpunkt zu bestimmen, bei dem sie ihr volles Potential entwickelt haben. Der Kellermeister ist der Komponist des Cognac, denn er entscheidet, welcher der Branntweine vermischt wird. Mit seiner feinen Nase entscheidet er, welche Branntweine gemischt werden müssen, um den einzigartigen Charakter des Cognac jedes Mal gleich zu erzielen oder eine komplett neue Komposition für einen neuen Cognac zu kreiieren.

    Jean Martell hat einen privaten Keller etabliert, in dem die Firma Martell Cognac die edelsten und hochwertigsten Abfüllungen lagert. Dort kann man Branntweine finden, die mehr als 100 Jahre alt sind.

    Die besten Angebote 2021
    10 1000

      Es wurden keine Produkte gefunden.