• Die besten Angebote 2021.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Hendricks Gin

Inhaltsverzeichnis

    Die Geschichte von Hendricks Gin: Die Flasche hat einen Aufdruck Est 1886. Man könnte leicht meinen, dass dieser Gin schon so lange existiert, das ist aber nicht richtig. Es war nur die erste Brennerei des Unternehmens, das in diesem Jahr gegründet wurde. Hendricks Gin wurde das erste Mal im Jahr 1999 hergestellt und dann ab dem Jahr 2000 in den  Handel gebracht. Die Marke wurde erstmals in den USA auf den Markt gebracht.

    David Stewart, der Master Blender war im Unternehmen Balvenie, hatte bei einer Gartenparty, die bei Janet Sheet Roberts stattfand und die die Enkelin des Firmengründers William Grant war, die Idee, dem Gin Gurke und Rose zuzufügen. Lesley Gracie hatte zusammen mit John Ross eine Zusammenarbeit mit dem Scotch Wiskey Research Institute dann die Möglichkeit, die Rezeptur des Gins zu entwickeln. Dabei dachte man an all die Briten, die in ihrem Garten sitzen und zu ein paar Gurkensandwiches ein Glas Gin Tonic trinken, für viele der Inbegriff der englischen Lebensart. Da die Briten auch gerne Rosen pflanzen war die Idee der beiden Geschmäcker in Gin geboren. Man restaurierte zwei alte Brennblasen und begann , darin den Gin zu destillieren.

    hendricksgin

    Allerdings begann man erst im Jahr 2000 mit der Vermarktung und nach den USA waren Grossbritannien und Spanien die ersten Länder, in denen Hendricks Gin vertrieben wurde.

    Wie wird Hendricks Gin hergestellt?

    Klassisch gehören in einen Gin Wacholder. Aber in der Brennerei, die im Südwesten Schottlands ihren Sitz fand, mischte man noch weitere 11 Kräuter und Gewürze hinein. Das sind die sogenannten Botanicals, die man bei der Herstellung von Gin benutzt. Man nahm ausserdem Samen von Koriander, Engelwurz, Zitronenschalen und auch die von Orangen, Kamille, Kümmel, Schafgarbe, Veilchenwurzel, Pfefferberen und Holunder. Wer eine Flaschen Hendricks Gin günstig kaufen kann hat einen zwei Mal gebrannten Gin in der Hand. In die historischen Bennet Still, die alten kupfernen Pot Still Kessel, wird in einem Neutralalkohol, der auf 55 bis 60 % verdünnt wird, alle Botanicals eingegeben und dann für die Dauer von 24 bis 36 Stunden darin ziehen gelassen. Danach wird ein Destillat von 92 % Volumen Alkohol hergestellt. Das erste Ergebnis ist ein Alkohol, der sehr schwer und ölig ist. Dann wird die zweite Brennblase ebenfalls mit dem auf 55 bis 60 % neutralen Alkohol gefüllt und wiederum werden die Botanicals hinein gegeben, die in diesem Fall aber eine andere Menge in ihren Anteilen aufweisen.

    Die Botanicals werden dieses Mal auch nicht in den  Alkohol gegeben sondern statt dessen in einen Kupferkorb gegeben, der in die Destillationsdämpfe gehängt wird, die bei der Destillation entstehen. Der Vorteil bei dieser Verarbeitung ist, dass der alkoholisch Dampf, der ensteht, eine leichte Note annimmt, die süss ist und floral duftet. Dabei entsteht ein Alkohol von ca 80 %, der komplett anders ist als der aus dem ersten Kessel. Danach nimmt man bei Hendricks Gin diese beiden Alkohole und vermischt sie zu ungefähr gleichen Anteilen. Danach, um dem Gin die Note von Hendricks zu verleihen, nimmt man Damaszener Rosen und Salatgurken, die man aus Holland bezieht. Diese beiden Inhaltsstoffe kann man nicht vorher zufügen, da ihre Aromen eine Destillation nicht überstehen, sie sind zu fragil. Die Blätter der Rosen werden zu Öl verarbeitet, was danach mit Alkohol vermischt wird. Die Gurke wird mit Wasser vermischt. Danach extrahiert man die Aromen der Gurke. Beides wird dann zu dem Alkohol gemischt und gibt dem Hendricks Gin seinen letzten Schliff.

    Bei Hendricks produziert man nicht in grossen Mengen. Es werden normalerweise kleine Chargen von 800 bis 1000 Litern hergestellt.

    Hendricks Gin denkt auch in Sachen Flaschen weiter

    Hendricks Gin spielt auf dem amerikanischen Markt mit dem britischen Image, ein wenig verschroben, ein wenig schroff und vor allem ein wenig exzentrisch. Deshalb ist die Flasche eines Hendricks Gin eine Apothekerflasche. Neben dem exzentrischen Aussehen jedoch hat die Flasche auch einen praktischen Nutzen, denn sie ist dunkel und der Inhalt dadurch geschützt. Gerade bei Alkohol ein wichtiges Kriterium, da er leicht verfliegt. Hendricks Gin ist also wesentlich haltbarer in seiner Flasche.

    Wie riecht und schmeckt ein Hendricks Gin?

    Wenn man sich eine Flasche Hendricks Gin günstig kaufen möchte sollte man den Gin mit allen Sinnen geniessen. Zu Anfang steht das Nosing, also die Art und Weise wie der Gin riecht. Wenn man am den Gin riecht hat man Zitrone sehr dominant in der Nase, danach merkt man eine leichte Spur von Koriander und Wacholder. Der Gin riecht sehr blumig und frisch, den Alkohol riecht man praktisch gar nicht.

    Wenn man den  Gin dann verköstigt sollte man ihn pur und bei Zimmertemperatur geniessen. Der Gin sieht im Glas sehr zäh und fast schon ölig aus. Er schmeckt sehr floral, was man am Gaumen als erstes auftaucht. Danach schmeckt man Noten von Zitrone und Pfeffer und ein ganz klein wenig Wacholder. Die Gurke kann man nur sehr schwach im Hintergrund schmecken. Im Abgang hat der Hendricks Gin eine leicht pfeffrige Note, die sich mit dem süßen und floralen vermischt und am Gaumen bleibt.

    hendricksgin

    Man kann Hendricks Gin auch als Gin Tonic trinken, muss hierbei allerdings ein wenig aufpassen. Das Mischverhältnis muss hier unbedingt stimmen. Ausserdem sollte man aufpassen, welche Tonics man verwendet, damit die Aromen des Gins nicht überlagert werden. Am besten kann man sogenannte Dry Tonics nehmen. Sir Tibbers eignet sich sehr gut so wie Schweppes Dry Tonic. Wenn man den Geschmack der Gurke ein wenig hervorheben möchte kann man Dr. Polidoris Cucumber Tonic nehmen. Um eine gute Kombination mit den floralen und leicht kräuterigen und süssen Aromen zu erzielen sollte men Fever Tree Mediterranean Tonic benutzen. Wenn man dann eine Scheibe Gurke als Garnitur dazu gibt hat man das Gurkenaroma auf jeden Fall hervor gebracht.

    Hendricks Gin – ein Klassiker unter den Gins

    Eine Flasche Hendricks günstig kaufen ist eher relativ, denn der Gin hat schon seinen Preis. Er gilt aber in Kennerkreisen als ein Klassiker unter den Gins, alleine durch seine sehr aussergewöhnliche Geschmackskomponente der Rosen und Gurken. Ausserdem sieht der Gin in seiner Flasche schon sehr alt aus und der Aufdruck Est 1886 gibt sein übriges dazu.

    Wo kann man Hendricks Gin kaufen?

    Wer sich eine Flasche Hendricks Gin günstig kaufen möchte geht am besten in ein Spirituosengeschäft. Dort kann man sich die unterschiedlichen Sorten auch anschauen, die das Haus Hendricks Gin anbietet. Aber auch in guten Weinhandlungen, die oft auch Spirituosen anbieten, kann man diesen ausgezeichneten Gin kaufen. Mit ein wenig Glück hat in einer größeren Stadt eines der grossen Kaufhäuser auch Hendricks Gin im Angebot. Man findet den Supermarkt meist im Basement des Kaufhauses und auch dort kann man manchmal an Verkostungen teilnehmen.

    Es gibt aber auch im Internet die verschiedensten Möglichkeiten, sich eine Flasche Hendricks Gin kaufen zu können. Man kann sich unter den unterschiedlichen Händlern umschauen, die sich auf den Vertrieb von Spirituosen im Internet verlegt haben. Die meisten dieser Händler haben auch einige Informationen zu dem Gin im Angebot, auf die man sich verlassen kann.

    Man kann aber auch in einem der grossen Onlinekaufhäuser einkaufen. Dort kann man meist sogar Rezensionen lesen und erfahren, wie anderen käufern vor einem der Hendricks Gin geschmeckt hat.

    Und wenn man sich dann eine Flasche Hendricks Gin zu Hause hat sollte man sich mit ein paar Gurkensandwiches in seinen Garten setzen und den Gin standesgemäss geniessen.

    Die besten Angebote 2021

    Sortieren nach:

    10 1000