• Die besten Angebote 2021.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Malfy Gin

Inhaltsverzeichnis

    Malfy Gin: Wer sich eine Flasche Malfy Gin günstig kaufen möchte hat ein Stück italienisches Lebensgefühl in der Hand.

    Der Gin stammt aus der Destillerie Torino aus einem kleinen Ort Moncalieri, der in der Nähe von Turin liegt. Das Unternehmen, das in der Familie liegt, wurde im Jahr 1906 von Fratelli Ferrero di Riccardo gegründet. Seine Familie war in Sachen Wein und Wermut bereits bekannt. In den 1960 er Jahren wurde das Unternehmen von Seagram übernommen.

    malfygin

    Seagram wurde später aufgelöst und es wurde vom italienischen Chefs Carlo Vergnano aufgekauft, der die Torni Distillati gründete. Mittlerweile hat auch die amerikanische Sprituosenfirma Biggar and Leith ihre Anteile, sie selbst ihren Sitz in New York hat. Nichts desto trotz hat Carlo weiterhin die Firma unter seiner Fuchtel, in Unterstützung mit seiner Frau und seiner Tochter. Es wurden ein Chemiker und auch ein Meister der Destillation dazu genommen, um die Geschäfte zu führen. Diese Personen haben den weltberühmten Gin von Limone entwickelt, der hauptsächlich aus Wacholder und Zitronenschale besteht. Dabei nimmt man einen Mix aus 80 Prozent Zitronen, die aus Sizilien stammen und 20 % Zitronen von der Amalfi Küste.

    Im Malfy Gin findet man neben Wacholder und Zitronen auch noch Koriander und Zimt, Lakritz und Orangenschalen. Carlo hatte nur in kleinen Batches produziert, aber Biggar and Leith leiteten ihn an, in grösseren Zahlen zu produzieren und den Gin so erfolgreich zu machen, wie er heute ist.

    Was macht einen Malfy Gin aus?

    Wenn man sich eine Flasche Malfy Gin günstig kaufen möchte hat man einen Gin in der Hand, der optisch klar aussieht. Wenn man ihn trinkt wirkt er allerdings fast schon ölig und sehr viskos. Der Duft ist gar nicht mal so stark, auch wenn man das vermuten mag. Er ist eher schwach und zurück haltend. Die echte Bombe kommt aber, wenn man einen Malfy trinkt. Dabei kann man die Zitrone als erstes ganz klar durchschmecken. Danach folgt eine eher sanfte Note von Wacholder.

    Dann merkt man ein sehr interessantes und keineswegs unangenehmes Gefühl im Mund, man hat ein leicht seifiges Aroma, was der Koriander in den Gin mit sich bringt. Nur wenn man den  Gin eine Weile im Glas stehen lässt bildet sich ein leichter Geruch, bei dem man Zitrone riecht, fast schon wie eine gute Limonade, ein wenig den bitteren Duft von Grapefruit und dann hat man den würzigen, aber auch süßen Duft von Thymian in der Nase.

    Wenn man einen Malfy Gin trinkt dann vergleichen viele Menschen das Geschmackserlebnis auf der Zunge, als habe man einen guten Limoncello in Gin getaucht und es ist tatsächlich so, dass man das Arome der Zitrusfrüchte sehr schmeckt, den leichten Hauch von Blutorange, man hat den Eindruck, ein wenig Minze zu schmecken und der gesamte Gin schmeckt sehr leicht und einfach nach einem lauen Sommerabend unter italienischer Sonne.

    Malfy Gin rosa als besonderer Genuss

    Wenn man sich überlegt, eine Flasche Malfy Gin günstig kaufen zu wollen dann sollte man auch mal nach dem Malfy Gin Rosa schauen. Er ist eine besondere Ausgabe, die einen Versuch jederzeit ist, wenn man den reinen Geschmack von Gin und seinem starken Aroma nach Wacholder nicht so sehr mag. Es ist ein Gin für Einsteiger, die sich daran probieren und eventuell auch Geschmack finden wollen.

    Schon die Flasche ist eine reine Augenweide. Sie glänzt durch frische Farben. Das Rosa des Gin kontrastiert einmalig mit dem leuchtenden türkis auf der Flasche. Der Ausdruck Malfy lässt unweigerlich an die Amalfiküste denken und man hat sofort das satte Blau des italienischen Meeres vor seinen Augen. Das Etikett ist rund und wirkt rundum verspielt, ganz anders als andere Spirituosen. Die Flasche ist rund und oben hin abgeflacht mit einem Korkenverschluss.

    Der Star bei Malfy Gin Rosa ist die Grapefruit. Sie wächst an den italienischen Küstenstreifen, wo die goldene Sonne ihnen ihr feines Aroma verleiht. Die Sonne dring in die Schalen ein, die zur Herstellung von Malfy Gin genutzt werden. Beim Vorgang des Brennens werden die Schalen der Blutorangen vermischt mit Wacholder, der ebenfalls aus Italien kommt. Dazu hat man Rhabarber für ein frisches Aroma gemischt, ebenso wie Koriander und Cassiarinde. Man nutzte Wurzeln von Angelika und Iris sowieso die Schalen von Zitronen und Orangen. All dies wurde zu einem Gemisch zusammen gestellt, das einem immer mehr Lust auf noch mehr Malfy Gin Rose macht.

    Wenn man den Malfy Gin Rosa trinkt hat man als erstes die Grapefuit in der Nase. Dabei meint man, dass man auch Lavendel und Kirschblüten riecht, eine betörende Kombination mit dem intensiven Aroma, was durch die Zitronen kommt. Nimmt man dann einen Schluck hat man ebenfalls als erstes die Grapefruit dominant am Gaumen und kann ebenfalls die floralen Elemente schmecken. Danach kommt der Rhabarber hervor und wie bei einem guten Gin üblich auch der Wacholder.

    Und im Abgang schmeckt man Vanille, was eine feine Note verleiht. Man kann aus guten Botanicals einen guten Gin herstellen, man muss sein Handwerk allerdings auch verstehen. Der Malfy Gin Rosa wird in der heimischen Distillerie hergestellt. Dabei lässt man zuerst die Zesten der Zitrusfrüchte mazerieren und fügt die anderen Botanicals erst danach zu, bevor der Gin destilliert wird. Das ist ein kluger Schachzug, denn so haben die Zitrusfrüchte die Möglichkeit, die Oberhand bei den Aromen eines Malfy Gin Rosa zu gewinnen.

    hendricks_gin

    Der Malfy Gin Rosa hat also neben den idealen Zutaten, die direkt vor Ort wachsen, die Möglichkeit, einen ganz ausgefallenen Gin herzustellen. Der Malfy Gin eignet sich wunderbar, um einen Cocktail aus ihm zu mixen. Dabei kann man ganz klassische Cocktails mixen oder auch einen Longdrink, aber auch eine Art Limonade herstellen. Dabei schmeckt er ganz ausgezeichnet zu einem Limoncelli, was das italienische Lebensgefühl komplett macht.

    Verschiedene Sorten aus dem Hause Malfy Gin

    Wenn man sich eine Flasche Malfy Gin günstig kaufen möchte kann man auch durchaus mal experientieren und sich eine der anderen Sorten aus dem Hause Malfy Gin kaufen. Das Haus selbst hat verschiedene Geschmacksrichtungen auf den Markt gebracht und damit die Welt des Gin revolutioniert. Der Malfy Gin con Limone zum Beispiel hat einen Anteil an Limone in seinem Gin. Dabei wird der Wacholder vermischt mit Limonen Schalen von der Amalfi Küste. Der Gin hat einen herrlich frischen Geschmack und passt ganz ausgezeichnet zu einem Gin Tonic. Dabei hat man einen leichten Geschmack von Anis an der Zunge, der einen noch mehr an einen Tag unter der Sonne Italiens denken lässt.

    Der Malfy Gin con Arancia hat ein ähnliches Anliegen, allerdings werden hier Blutorangen aus Sizilien mit verwendet. Sie sind in Italien sehr beliebt und ihre Ernte findet im November statt. Der Gin hat eine satte Farbe wie eine Blutorange und einen leicht bitteren Geschmack, der aber sehr gut zu einem Cocktail passt. Auch hier verträgt sich die Blutorange ausgezeichnet mit dem Wacholder. Wer praktisch abheben möchte mit seiner Flasche Gin kauft sich den Originale. Der Gin wird destilliert mit dem reinen Quellwasser des Monviso, den man von der Destillerie aus sehen kann. Der Gin wird mich Wacholder, Koriander und fünf anderen Botanicals gemischt, die allerdings nicht bekannt sind. Der Gin schmeckt wunderbar klar im Glas, wofür das frische Quellwasser verantwortlich ist und ist sowohl pur als auch in einem Cocktail oder Longdrink gemischt ein echter Genuss im Glas.

    Die besten Angebote 2021

    Sortieren nach:

    10 1000