• Die besten Angebote 2021.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Talisker

Inhaltsverzeichnis

    Talisker ist ein Whisky, der sich grosser Beliebtheit erfreut.  Wer sich eine Flasche Talisker günstig kaufen kann wird überrascht sein, einen Whisky mit so langer Geschichte in den Händen zu halten.

    Die Entstehung und der Verlauf der Brennerei Talisker

    Talisker wird auf der Isle of Skye in Schottland gebraut. Im Jahr 1830 wurde die Brennerei von den beiden Brüdern Hugh und Kenneth McAskill gegründet. Um ihren Whisky brennen zu dürfen bedurfte es zu dieser Zeit der Zustimmung des Anführers des MacLeod Clans. Dieser war Oberhaupt der Insel und er machte einen Handel mit den beiden Brüdern aus: sie erhielten einen Mietvertrag unter der Voraussetzung, dass sie dem Anführer jedes Jahr ein Fass von ihrem Whisky gaben.

    talisker

    Die beiden Brüder führten die Brennerei 20 Jahre erfolgreich. Als sie verstarben ging die Brennerei auf Donald MacLennan über, der allerdings mit der Brennerei bankrott ging, weil er kein geschickter Geschäftsmann war. Leider verpasste er es auch, wichtige Käufer zum Kauf seiner Brennerei zu überzeugen und so stand die Brennerei über mehrere Jahre zum Verkauf. Schließlich schlug man John Anderson als neuen Manager der Brennerei vor und die Bank of Scotland genehmigte ihn letzten Endes als neuen Pächter. John Anderson hatte allerdings Whisky Fässer verkauft, die eigentlich nicht existierten und so musste er 1879 ins Gefängnis gehen. Die Brennerei stand erneut zum Verkauf frei und im Jahr 1880 kaufen Alexander Grigor Allen und Roderick Kemp sie. Im Jahr 1892 verkaufte Kemp allerdings seine Anteile schon wieder, weil er seine eigene Destillerie gründen wollte. Letzten Endes gab es im Jahr 1898 eine Fusion mit den Dailuaine Glenlivet und Imperial Distillers, woraus letztlich die Dailuaine Talisker Distillers wurden.

    Die bewegte Geschichte der Brennerei geht weiter, als im Jahr 1916 die Vereinigung aus John Walker, John Dewar, DLC und W. P. Lowrie die Brennerei übernimmt und von da an erfolgreich leitet. Im Jahr 1930 wird sie allerdings an die Scottish Malt Distillers übertragen. Im Jahr 1960 ging eine grosse Katastrophe über die Brennerei. In einem Bereich entstand ein Feuer, was einen grossen Teil der Anlage schwer beschädigte, bevor es gelöscht werden konnte. Der Schaden war so gross, dass man alle 5 Stills ersetzen musste und einige Teile der Brennerei komplett neu errichten musste. Im Jahr 1988 wurde vom Eigentümer Scottish Malt Distillers die Classis Malt Collection eröffnet. Ein 10 Jahre alter Talisker war unter der Collection. Mit ihrer Einführung wurde die Marke wesentlich populärer und es kamen in den darauf folgenden Jahren noch ein 18 Jahre alter und ein 25 Jahre alter Talisker zu dem Sortiment dazu. Man entschied sich dann dazu, zum 175 Jährigen Bestehen der Destillerie eine besondere Abfüllung des Jubiläums zu machen.

    Wie viele andere Brennereien gehört Talisker heute zur Brennerei Diageo.

    Was ist das besondere an Talisker?

    Wenn man eine Flasche Talisker günstig kaufen kann und einen ersten Schluck von diesem Whisky nimmt wird einem das scharfe und rauchige Aroma des Whisky auffallen. Der Whisky ist etwas für Liebhaber und Kenner von Whisky, Anfänger werden sich sicherlich schwer tun. Schottische Whisky sind bekannt für ihr rauchiges Aroma und Talisker stellt da keine Ausnahme dar. Der Grund für das rauchige und scharfe Aroma ist der Torf, mit dem der Whisky hergestellt wird. Wenn man noch einen Schritt weiter gehen möchte und fast schon eine beissende Feurigkeit im Glas erleben möchte kann man den 10 Jahre alten Laphroig probieren.

    Wer einen Talisker verköstigt wird merken, dass er Whisky sehr vielschichtig ist und ein komplexes Aroma hat. Man sollte diesen besonderen Whisky geniessen, sich Zeit lassen und ihn richtig aufnehmen.

    Talisker ist die einzige Destillerie auf der sehr ruhigen Isle of Skye. Quellen, die direkt oberhalb der Brennerei hervorkommt, liefert das glasklare und kristallfarbene Wasser, das man zum Brennen von Talisker nutzt. Es sind insgesamt 212 Quellen, die am Snoc nam Speirag liegen, die die Brennerei mit Wasser beliefern. Dabei hat das Wasser einen hohen Anteil an Torf und ist dadurch rostrot gefärbt.

    In der Brennerei selbst ist eine Besonderheit, dass man hier Spiralrohre verwendet, mit denen der Dampf kondensiert wird, der durch die Stills geleitet wird. Die enstehenden Dämpfe dann leitet man durch Holzrohre, die ebenfalls ein Aroma abgeben. Die Brennerei verfügt über zwei Wash Stills und drei Spirit Stills. Dabei umfassen die Wash Stills ein Volumen von gesamt 10.000 Litern und die Spirit Stills umfasssen 7479 Liter. Die Pot Stills haben riesen grosse Deckel und der mittlere Teil ist bauchförmig. Die Hälse der Pot Stills sind ebenfalls riesig.

    Talisker – jeder Whisky im Sortiment ein Genuss auf dem Gaumen eines Liebhabers

    Ein Talisker ist kein leichter Whisky für Anfänger. Der rauchige und vom Torf geprägte Genuss ist nicht etwas für jedermann. Man sollte sich vielleicht erst einmal an weniger scharfen Whisky versuchen und wenn man Gefallen daran gefunden hat auch einen Talisker versuchen. Der Whisky will genossen werden, es ist ein reiner purer und unverfälschter Genuss, für den man sich Zeit nehmen sollte und den man genießen sollte.

    Wir stellen hier einmal das Standardsortiment von Talisker vor, das besteht aus

    • • Talisker Skye
    • • Talisker Storm
    • • Talisker 10

    Talisker Skye

    Es handelt sich hierbei um einen Single Malt Whisky. Wenn man ihn über die Zunge laufen läst erwartet einen eine wahre Komplexität von verschiedenen Aromen. Zuerst spürt man Pfeffer und erdige Aromen. Danach schmeckt man Meersalz und Rauch. Für die fruchtige Komponente des Talisker Sky sorgen Orangen und Mango. Wenn man ihn über die Zunge laufen lässt schmeckt er im ersten Moment weich und samtig. Dabei merkt man neben der Süss auch Rauch auf der Zunge. Als würzige Aromen nimmt man gesalzenes Karamell und Barbecue sowie Honig wahr.

    talisker_whisky

    Der Abgang des Talisker Skye ist lang. Dabei hat man noch die Pfeffernote und auch den süssen Rauch auf dem Gaumen, den der Whisky seiner Lagerung in amerikanischen Eichenfässern zu verdanken hat. Sie werden bei Talisker frisch ausgebrannt und geben so ihr starkes Aroma ab.

    Talisker Storm

    Bei diesem Talisker Whisky handelt es sich ebenfalls um einen Single Malt Whisky. Der Talisker Storm schmeckt sehr frisch. Man wird erstaunt sein, wie komplex der Whisky dabei schmeckt. Auch hier wird man das starke rauchige Aroma nicht vermissen, was jeden Talisker Whisky ausmacht. Man schmeckt neben dem Rauch auch sehr intensiv die Noten von Pfeffer und den Geschmack von Beeren. Der Storm macht seinem Namen alle Ehre, weil er irgendwie einen maritimen Touch hat. Man schmeckt ein wenig Chilli auf der Zunge. Der Abgang ist trocken.

    Talisker 10

    Wer sich eine Flasche Talisker günstig kaufen kann sollte durchaus zu diesem greifen. Er hat ein salziges Aroma. Dabei schmeckt man neben dem typischen Rauch auch Zitrone. Einen frischen Charakter verleiht der Pfeffer. Der Talisker 10 ist einer der würzigsten, was seine lange Reifung im Holzfass ausmacht. Dabei hat man, wenn man den Talisker verköstigt, das Gefühl, dass er süss schmeckt. Man schmeckt Gerstenmalz und getrocknete Früchte. Der Abgang ist lang und man schmeckt die Komplexität dieses Whisky noch lange nach. Dieser besondere Talisker wurde bereits mehrfach mit Auszeichnungen versehen. Das spricht für seine Qualität. Bevor man sich an ihm versucht sollte man aber vielleicht erst einmal die anderen Whisky versuchen, denn dieser ist schon geschmacklich etwas besonderes, was ein Anfänger vielleicht auf dem Gaumen erst einmal nicht versteht und verwirrt davon sein wird. Für Kenner hingegen ist er ein wahrer Genuss.

    Die besten Angebote 2021

    Sortieren nach:

    10 1000