• Die besten Angebote 2021.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Gordons Gin

Inhaltsverzeichnis

    Eine Gin Marke mit Geschichte: Wer sich eine Flasche Gordons Gin günstig kaufen möchte hat in seiner Hand eine Marke mit langer Tradition und Geschichte. Die Entstehung von Gordons Gin geht auf das Jahr 1769 zurück. Der Brite Alexander Gordon hatte die Idee, eine Destillerie in London im Stadtteil Southwark zu gründen. Der Stadtteil war bekannt für die Sauberkeit seines Wassers und dessen ausgezeichnete Qualität.

    Er lernte die Kunst des Destillierens und schaffte es dank der britischen Marine, Gordons Gin schon im 19. Jahrhundert auf dem gesamten Globus zu verbreiten. Doch im Jahr 1786 zog die Firma erst einmal an den Standort, den sie auch bis heute noch im Stadtteil Clerkenwell behalten hat.

    gordonsgin

    Bereits im Jahr 1800 begann Alexander Gordon die britische Navy mit Gordons Gin zu beliefern. Im Jahr 1898 dann übernahm Charlex Tanqueray & Do die Firma Gordons Gin und nannte sie Tanqueray Gordon & Co.

    Aber Alexander Gordon reichte es nicht, einen ausgezeichneten Gin zu produzieren und ihn weltweit zu vermarkten. Er war auch derjenige, der Cocktails gesellschaftsfähig machte um in Jahr 1924 den ersten Cocktail Shaker auf den Markt brachte. Alexander Gordon hatte beobachtet, dass zwar Cocktailparties immer beliebter wurden, dass aber kaum jemand wusste, wie ein Cocktail überhaupt richtig gemischt wird.

    Die Marke Gordons Gin heute

    Heutzutage kann die Marke Gordons Gin auf eine lange Geschichte zurück schauen, aber eins ist immer noch gleich geblieben. Die Standards sind hoch, die Qualität gleich bleibend und Marktführer auf der ganzen Welt. Zudem hat das Unternehmen im Kaufe der Zeit viele Preise gewonnen. Besonders stolz ist man auf den Preis aus dem Jahr 2016, dem Global Spirits Award. Ganze 6 verschiedene Produkte aus dem Hause Gordons bekamen einen Preis verliehen, was der Hingabe zu den Produkten und der stabilen hohen Qualität zu verdanken ist.

    Das Geheimnis um die Botanicals bei Gordons Gin

    Es gibt auf der Welt nur zwölf Menschen, die die komplette Liste von Botanicals kennen, die bei der Produktion des Gin verwendet werden. Was bekannt ist, dass folgende Botanicals bei Gordons Gin vermischt werden:

    • • Wacholder
    • • Koriander
    • • Angelikawurzel
    • • Schalen von Zitrusfrüchten

    Interessant zu wissen ist, dass der Gin von Land zu Land einen unterschiedlichen Alkoholgehalt hat. So hat er in Großbritannien und Deutschland gerade einmal 37,5 %, in allen anderen europäischen Ländern 47,3 % und in den USA 40 % sowie in Australien 37,2 %. Die Botanicals werden innerhalb von 10 Tagen drei Mal destilliert und haben dann ihren letztendlichen Alkoholgehalt.

    Wie wird Gordons Gin abgefüllt?

    Wer sich eine Flasche Gordons Gin günstig kaufen möchte findet im Handel eine Flasche mit einem Design, das sich seit 1904 nicht geändert hat. Seit dieser Zeit wird der Gin in einer Flasche abgefüllt, die auf ihrer Vorderseite flach und auf der Rückseite gewölbt ist. Die runde Rückseite sorgt für ein gutes Liegen in der Hand und die Flasche an sich ist kompakt. Auch die Farbe von des Gin ist von Land zu Land unterschiedlich. In England ist die Flasche grün, in anderen Ländern ist sie weiß und durchsichtig. Der Grund dafür ist ein ein ganz einfacher. Im Jahr 1908 begann man mit der Ausfuhr von Gordons Gin. Zu dieser Zeit war weißes Glas teurer als grünes Glas. In England hat man die Tradition weiter geführt, in anderen Ländern hat man auf weißes Glas umgestellt.

    Auch das Etikett selbst ist seit dem Jahr 1904 nicht geändert worden. Es handelt sich um ein mittelgroßes Etikett, das in auffälligen Farben rot, orange und gelb gehalten ist. Dabei wird ein Wildschweinkopf als Logo genutzt, was ein Symbol ist für den Nachnamen des Gründers der Firma Gordons. Man hat die Bezeichnung London Gry Gin Estd 1769 und den Wildschweinkopf in einem Relief auf der Seite der Flasche eingeprägt. Die Flasche wird von einem einfachen Blechverschluss zum Drehen verschlossen.

    Wie riecht und schmeckt Gordons Gin?

    Wenn man sich eine Flasche Gordons Gin günstig kaufen möchte und ihn dann probiert wird man merken, dass als erstes die beiden Noten von Wacholder und Koriander sehr dominant in die Nase dringen. Man kann auch die Zitrusfrüchte erkennen und ganz versteckt hat man den Anflug von grünen Nadeln in der Nase. Wenn man den Gin dann verköstigt wird man auch hier als erstes die Aromen von Wacholder und Koriander spüren. Trinkt man den Gin auf Eis ist das Aroma von Wacholder deutlich schwächer.

    Man schmeckt ganz klar, dass der Gordons Gin aus Getreide gebrannt wurde, man hat allerdings auch eine süße Note auf der Zunge. Durch den Koriander hat man ein wenig Schärfe am Rand der Zunge. Vorsicht ist hier bei der Verkostung mit Eis zu walten. Gordons Gin kann sehr bitter schmecken, wenn er mit Eis genossen wird. Man schmeckt in diesem Fall die Botanicals nicht mehr wirklich durch, weil sie durch die Kälte des Eises verdeckt werden und der Gin schmeckt nur noch scharf nach dem Getreidebrand, der die Basis darstellt.

    Welche Produkte gibt es von Gordons Gin?

    Wenn man sich eine Flasche Gordons Gin günstig kaufen möchte kann man selbstverständlich zu den klassischen beiden Sorten greifen, dem London Dry Gin und dem London Dry Gin Export. Wer aber mal ein wenig Abwechslung beim Trinken von Gin haben möchte kann noch weitere Sorten von Gordons Gin probieren.

    Es gibt:

    • • Gordon’s Premium Pink Distilled Gin
    • • Gordon’s Sloe Gin
    • • Gordon’s Spot of elderflower
    • • Gordon’s Gin & Tonic

    Gordon’s Premium Pink Distilled Gin

    Dieser besondere Gin ist nach dem Originalrezept destilliert worden, hat eine rosa Farbe und eine gewisse Fruchtigkeit. Es werden rote Früchte verarbeitet, die für den rosafarbenen Farbton verantwortlich sind. Man destilliert Johannisbeere sowie Erdbeeren und Himbeeren und verleiht dem Gin dabei neben der Farbe auch ein sehr intensives Fruchtaroma bei einem Alkoholgehalt von 37,5 %.

    Gordon’s Sloe Gin

    Sloe ist das englische Wort für Schlehe. Mit diesem besonderen Gin hat Gordons Gin sich etwas wunderbares überlegt, was wunderbar in Cocktails passt. Man hat wilde Schlehen genommen, sie eingeweicht und dann bei der Destillation von Gordons Gin beigefügt. Der Gin schmeckt einerseits trocken, hat aber auf der anderen Seite eine Süsse, die an Cassis erinnert.

    Gordon’s Spot of elderflower

    Elderflower sind Holunderblüten. Man hat sie im Hause Gordons Gin zu den anderen Botanicals gemischt, um ein besonders apartes und frühlings leichtes Geschmackserlebnis zu erzeugen. Der Gin schmeckt trocken, aber auch sehr fruchtig und hat einen Alkoholgehalt von 37,5 %. Er eignet sich ausgezeichnet, um ihn mit Cocktails zu mischen und mit Freunden zu geniessen auf einem leichten Frühlingsfest oder zu einem Barbecue im Sommer.

    Gordon’s Gin & Tonic

    Eine der Marketingkampagnen von Gordons Gin war, die jüngere Generation mit an Bord zu bringen. Junge Menschen tun sich meist mit dem Geschmack des Wacholders ein wenig schwer, der erdig und ganz leicht bitter schmeckt. Deshalb hat Gordon’s Gin eine komplette Linie entwickelt und direkt einen eigenen Cocktails gemischt, der in einer Dose daher kommt. Junge Menschen lieben es, an einer Stelle zu stehen und ein Getränk in der Dose zu halten, während sie sich unterhalten.

    gordons_gin

    Dabei hat man zum Beispiel den Dry London Gin mit Tonig vermischt und so ein frisches Gescchmackserlebnis gezaubert. Besonders fruchtig schmeckt der Pink Distilled Gin, der ebenfalls mit einem Tonic gemischt wurd. Auf diese Weise werden Süße und leichte Bitterkeit perfekt ausbalanciert.

    Die besten Angebote 2021

    Sortieren nach:

    10 1000